Willkommen in Mainz!

Du bist zu Gast in Mainz und möchtest die Stadt auf eine besondere und persönliche Art kennenlernen? Dann bist Du bei den Mainz Greetern genau richtig! Wir lieben unsere Stadt und hoffen, dass auch Du „mainzbegeistert“ wieder nach Hause fährst. Deshalb nehmen wir Dich gerne mit auf kleine Spaziergänge und zeigen Dir Mainz ganz individuell.

Mainz, das ist die Stadt Gutenbergs, historische Römerstadt und junge Universitätsstadt, gemeinsam mit der Region Rheinhessen Great Wine Capital, Domstadt, Fastnachtshochburg und kreative Startup-Stadt. Mainz ist vielseitig, genau wie unsere Greets. Entdecke die sympathische Stadt am Rhein mit uns Greetern! Wir freuen uns auf Dich!

Was ist ein Greet?

Die Bezeichnung „Greeter“ leitet sich vom englischen Wort „to greet“, jemanden begrüßen oder empfangen, ab. Bei einem „Greet“ nimmt Dich ein Einheimischer mit auf einen ganz individuellen Spaziergang durch seine Stadt und zeigt sie Dir aus seinem Blickwinkel.

Im Gegensatz zu einem normalen Stadtrundgang konzentrieren wir Greeter uns nicht primär auf die großen Sehenswürdigkeiten, sondern zeigen Dir vor allem das Besondere im Kleinen, also das, was das Leben in der Stadt aus- und besonders macht. Dich erwarten dabei Lieblingsorte der Greeter, sowie persönliche Geschichten und Anekdoten zum Stadtleben. Ob zum gelungenen Museumsbesuch, zu angesagten oder urigen Kneipen, zu gemütlichen Cafés oder zu entspannten Orten im Grünen, die Greeter haben viele Tipps parat.

Ein „Greet“ dauert üblicherweise ungefähr zwei Stunden. Wir gehen mit Alleinreisenden und Kleingruppen bis zu 6 Personen durch die Stadt. Der Spaziergang ist kostenlos, wir freuen uns über eine Spende zur Unterstützung unserer Idee.

Unsere Grundwerte

Alle Greeter und Greetergruppen weltweit teilen dieselben Grundwerte. Nachzulesen auch beim Global Greeter Network

  • Greeter arbeiten ehrenamtlich, sie bereiten all Ihren Besuchern einen freundlichen Empfang
  • Greeter begrüßen einzelne Gäste bzw. sehr kleine Gruppen bis maximal 6 Personen. Im Vordergrund steht der Dialog zwischen Greeter und Gast.
  • Der Spaziergang mit einem Greeter ist kostenlos.
  • Alle Gäste und Ehrenamtliche sind ohne Diskriminierung willkommen.
  • Die Greeterprogramme unterstützen nachhaltigen Tourismus. Sie respektieren die natürliche und soziale Umwelt und fördern die kulturelle Entwicklung lokaler Gemeinschaften. Greeter fördern das Image ihres Heimatortes / ihrer Region.
  • Die Greeterprogramme bieten Greetern und Gästen die Möglichkeit zum gegenseitigen kulturellen Austausch. Sie helfen beim Aufbau einer besseren Welt, indem sie Kontakt von Mensch zu Mensch herstellen.

Häufig gestellte Fragen

  • Was ist ein Greet?

    Ein Greet soll anders sein als eine Stadtführung: als Greeter treffen wir die Gäste auf Augenhöhe und interessieren uns auch für ihren Hintergrund. So können aus Gästen Freunde werden.
  • Was kostet ein Greet?

    Ein Greet kostet nichts. Wir haben Freude daran, Euch kennenzulernen und Euch unsere Stadt zu zeigen.
  • Wie kann ich einen Greet anfragen?

    Spätestens zwei Wochen vor Deiner Ankunft solltest Du Dich bei uns melden und den Wunschtermin für einen Greet angeben. Je früher wir Deine Wunschdaten erhalten, desto größer ist die Chance, dass wir einen passenden Greeter finden.
  • An wen kann ich mich bei weiteren Fragen wenden?

    Hast Du noch weitere Fragen? Dann schreib uns über das Kontaktformular auf unserer Seite!
  • Wie läuft die Vermittlung der Greets?

    Melden sich Gäste auf unserer Website an, bitten wir sie um verschiedene Angaben: Alter, Größe der Gruppe (max. 6 Leute!), Wunschtermin, Sprachkenntnisse, besonderes Interesse usw. Entsprechend dieser Vorgaben gleichen wir unseren Greeter-Pool ab und informieren die in Frage kommenden Greeter über die Anfrage. Sobald sich ein Greeter gemeldet hat, senden wir dem Gast die Kontaktdaten. Es ist dann Sache des Gastes, den Kontakt mit „seinem“ Greeter aufzunehmen. Wenn sich kein Greeter meldet, schicken wir dem Gast eine Absage.
  • Wie kommen Gast und Greeter zusammen?

    Sobald ein Greeter für eine bestimmte Anfrage gefunden ist, erhält der Gast alle nötigen Informationen über den Greeter, um den Treffpunkt (Datum, Uhrzeit, Adresse) zusammen abzustimmen.
  • Wie groß darf eine Gruppe sein?

    Alle Greeter arbeiten ehrenamtlich und es geht ihnen darum, die Gäste individuell zu betreuen und die Stadt wie mit einem Freund zu erkunden. Deshalb liegt die maximale Gruppengröße bei 6 Personen.

Die Geschichte der Greeter

Die Idee des „Greeter Programms“ wurde 1992 von der Amerikanerin Lynn Brooks entwickelt und unter dem Namen „Big Apple Greeters“ realisiert. Lynn wollte ihren Gästen New York aus ihrer ganz persönlichen Perspektive näherbringen und so zeigen, wie sie die Stadt selbst erlebt: Als großartige Metropole mit vielen unterschiedlichen Stadtteilen, die alle ihre ganz eigenen Geschichten und Besonderheiten haben, aber dabei geeint werden durch ihre freundlichen Bewohner, die allen Gästen gegenüber offen und hilfsbereit sind.

Das Konzept war ein großer Erfolg und seither kamen und kommen zahlreiche Destinationen überall auf der Welt hinzu, die als eigenständige Gruppen innerhalb des Global Greeter Network organisiert sind. Auch in Deutschland gibt es inzwischen in vielen Städten Greeter Gruppen, zu finden auf der Website der Deutschland Greeter.

Mainz Greeters

Die Mainzer Greeter Gruppe ist noch ganz jung und hat im Sommer 2017 ihre ersten Greets angeboten. Als Mainz-Besucher bist Du bei uns jederzeit willkommen. Gerne zeigen wir Dir unsere Stadt mit all ihren liebenswerten Ecken und geben Dir einen Einblick in unser ganz persönliches Mainz! Wir begleiten Dich ohne Bezahlung und ohne ein Trinkgeld – so, wie das auch Freunde tun. Mit uns wirst Du individuell gestaltete Rundgänge erleben und etwas über das alltägliche Leben in Mainz erfahren.

Wir bieten Dir keine komplette Stadtführung zu touristischen Attraktionen, das ist Aufgabe der Mainzer Gästeführer. Gerne erzählen wir Dir aber, wo es welche Stadtführungen und Rundfahrten gibt und wie Du Dich dazu anmelden kannst.

Möchtest Du auch Greeter werden?

Ein Greeter empfängt seine Gäste und nimmt sie auf einen ganz individuellen und vor allem kostenfreien „Greet“ durch „seine“ Stadt mit. Bei diesem Spaziergang zeigt er ihnen seinen Stadtteil, seine Lieblingsplätze und alles andere, was seine Stadt für ihn ausmacht. Er erzählt Geschichten, die nicht unbedingt im Reiseführer stehen und steht auch bei Fragen hilfreich zur Seite, zum Beispiel bei der Benutzung der öffentlichen Verkehrsmittel oder der Wahl eines guten Restaurants.

Greeter sorgen dafür, dass sich die Gäste gut aufgehoben fühlen und einen einzigartigen und sehr persönlichen Blick auf die Stadt erhalten.

Als Greeter kommt man sehr einfach in Kontakt mit vielen interessanten Menschen aus unterschiedlichen Städten, Ländern und Kulturkreisen, kann seine Sprachkenntnisse ausbauen und neue Freundschaften knüpfen.

Was wir von unseren Greetern erwarten:

  • Du liebst deine Stadt und hast Spaß daran, deine Begeisterung mit anderen zu teilen
  • Du hast Interesse daran neue Leute kennen zu lernen
  • Du bist zuverlässig
  • Du akzeptierst die Grundwerte der Greeter als Basis für deine Mitarbeit
  • Fremdsprachenkenntnisse sind vorteilhaft, aber keine Bedingung

Wenn wir dein Interesse geweckt haben kannst du unser Kontaktformular nutzen, um mit uns in Verbindung zu treten.